Kommunalwahl in Frankfurt 2021: Wie geht es weiter mit dem Lyoner Quartier?

Bei unserer virtuellen Veranstaltung am Montag, dem 22. Februar um 17:00 Uhr diskutieren wir mit den Parteien über die Zukunft des Lyoner Quartiers unter dem Motto: Bürger fragen, Kandidaten antworten. Seien auch Sie dabei.

Am 14. März ist es wieder soweit – die Kommunalwahlen in Hessen stehen an und damit wird auch ein neuer Ortsbeirat für Niederrad gewählt. Für das Lyoner Quartier ist die anstehende Wahl von großer Bedeutung, denn nur in Zusammenarbeit mit der Politik, können die Interessen der Bürgerinnen und Bürger umgesetzt werden.

Dazu zählen die dringend benötigte Grundschule, neue Horte und Kindergärten, medizinische Angebote, moderne Sportanlagen, mehr Gastronomie, eine ausgewogene Verkehrsführung, ein gutes Fußgänger-Wegenetz mit geeigneter Beschilderung, ansehnliche Quartierseingänge und ein modernisierter S-Bahnhof und Bahnhofsvorplatz. Für all diese Themen engagiert sich seit vielen Jahren die Standort-Initiative Neues Niederrad (SINN).

Im Rahmen unserer virtuellen Veranstaltung „Kommunalwahl in Frankfurt: Wie geht es weiter mit dem Lyoner Quartier?“ am Montag, dem 22. Februar um 17:00 Uhr werden wir Petra Korn-Overländer, SPD, Christian Becker, CDU, Knut Dörfel, DIE LINKE, Sophie Gneisenau-Kempfert, Bündnis 90/Die Grünen und Sebastian Papke, FDP, fragen, was sie in den kommenden fünf Jahren zur weiteren Verbesserung des Lyoner Quartiers planen.

Arbeiten oder wohnen Sie im Quartier? Oder interessieren Sie sich für die dortige Entwicklung? Dann sind Sie herzlich eingeladen, um an unserer Veranstaltung teilzunehmen und den Politikerinnen und Politikern Ihre Fragen zu stellen. Dr. David Roitman, Vorsitzender der SINN, und Detlef Hans Franke, Geschäftsführer der SINN, werden die Diskussion führen und moderieren.

Unter folgendem Link können Sie an der virtuellen Veranstaltung teilnehmen:
https://global.gotomeeting.com/join/384169533

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.