Flächenumsatz in der Bürostadt innerhalb eines Jahres verneunfacht

Die positive Entwicklung in der Bürostadt Niederrad hält weiter an. Das zeigen die aktuellen Marktberichte der BNP Paribas Real Estate und Colliers International. Im ersten Halbjahr 2015 wurden laut BNP Paribas Real Estate 9.400 Quadratmeter neu vermietet, Colliers International spricht hier sogar von 9.700 Quadratmetern. Mitte 2014 lag dieser Wert noch bei 1.000 Quadratmetern (BNP). Damit hat sich der Flächenumsatz innerhalb eines Jahres verneunfacht.

„Die aktuellen Zahlen sind sehr erfreulich. Viele Unternehmen sind von der Attraktivität des sich wandelnden Standortes überzeugt. Das sieht man nicht nur an den Neuvermietungen im Bürobereich, sondern auch an den Wohngebäuden, die an allen Ecken entstehen. So wird aus der einstigen Bürostadt ein lebendiger Stadtteil, in dem Arbeiten und Wohnen prima einhergehen“, erklärt Dr. David Roitman, Vorsitzender der Standort-Initiative Neues Niederrad e.V. und Geschäftsführer der Access Tower Grundbesitz GmbH. Die Zahl der leer stehenden Büroflächen verringerte sich in diesem Zeitraum von 128.900 Quadratmeter auf 111.400 Quadratmeter (BNP), um rund 14 Prozent. Aktuell liege die Leerstandsquote laut Collier bei 17,2 Prozent, und damit fast zwei Prozent unter dem Wert aus dem vergangenen Jahr. Die Mietpreise hingegen sind, entgegen der Frankfurter Entwicklung, weitgehend konstant geblieben. Das mache, so Dr. Roitman, die Bürostadt zu einem attraktiven Standort.

Der vielversprechende Trend ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass immer mehr Unternehmen auf die Vorzüge des Standortes vertrauen. Das Immobilienunternehmen IVG baut für das Bio-Tech Unternehmen Grifols die neue Deutschlandzentrale. In der Colmarer Straße entsteht ein Gebäudekomplex mit mehr als 5.300 Quadratmeter Bürofläche. Die neue Zentrale beherbergt künftig die bereits jetzt in der Lyoner Straße beheimatete Hauptverwaltung und die bisher im hessischen Langen ansässigen Geschäftseinheiten von Grifols Deutschland. Der Automobilclub von Deutschland e.V., AvD, hat einen Mietvertrag für über 4.000 Quadratmeter Bürofläche unterzeichnet. Auch der Weltkonzern Nestlé hat sich längst zum Quartier bekannt und erweitert seinen „Campus” in der Lyoner Straße um ein Konferenzzentrum, einen Nestlé-Fabrikverkauf sowie eine Kindertagesstätte und ein Fitness-Studio.

Hier gelangen Sie zu den aktuellen Büromarktberichten von BNP Paribas Real Estate und Colliers International.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.