OB Feldmann räumt ein: Bürostadt könnte sich schneller wandeln

Nachdem die SINN im Juli den Magistrat auf den noch immer nicht beschlossenen Bebauungsplan Nr. 872 für die Bürostadt hingewiesen hat, kommt Bewegung in die Sache. Das Thema wird im Frankfurter Römer wichtiger. Denn ohne den zweiten B-Plan für die Bürostadt können zahlreiche Investoren nicht aktiv werden – das große Potenzial für dringend benötigten Wohnraum wird nicht ausgeschöpft. In dieser Woche zitierte die FR in einem Bericht zur Grundsteinlegung für ein ABG-Projekt in der Bürostadt den Frankfurter OB: Feldmann räumte ein, es könnte schneller voran gehen.

Bei der SINN stehen inzwischen Gespräche mit Dezernenten der Stadt an, auch mit dem neuen Planungsdezernenten Josef. Dieser will die Vorlage für den B-Plan Nr. 872 nach der Sommerpause in den Magistrat einbringen.

Den Artikel der Frankfurter Rundschau können Sie hier nachlesen. Die weiteren Pressestimmen zum Thema finden Sie in unserer Übersicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.