Ortsbeirat 5 fordert Konzept zur Umgestaltung der Lyoner Straße

In seiner jüngsten Sitzung hat der Ortsbeirat 5 den Magistrat aufgefordert, ein Konzept zur Umgestaltung der Lyoner Straße zu erstellen. Im Bereich zwischen der Einmündung Goldsteinstraße bis zur Lyoner Straße als Verlängerung der Adolf-Miersch-Straße soll so die trennende Wirkung der breiten Straßenzüge gemindert werden. Das berichtet die Frankfurter Neue Presse in der Ausgabe vom 21. Dezember. Ortsvorsteher Christian Becker freut sich, dass nun die ersten Schritte zur detaillierten Planung starten können.

Die SINN ist froh über die Unterstützung des Ortsbeirates. Der Verein hatte bereits im vergangenen Herbst mit einem Freiraumkonzept Ideen für eine Neugestaltung der Lyoner Straße vorgestellt. Viel Grün, breite Fußwege und eine effizientere Nutzung des Straßenraums könnten die Straßenzüge deutlich aufwerten. Im Frühjahr 2017 wird das Konzept im Ortsbeirat vorgestellt. Christian Becker stellt für 2017 auch eine Entscheidung des Stadtteilparlamentes für einen neuen Quartiersnamen in Aussicht.

 

 

2 Gedanken zu „Ortsbeirat 5 fordert Konzept zur Umgestaltung der Lyoner Straße

  1. CD

    Wird bei der Neugestaltung auch angestrebt, den allabendlichen Verkehrsinfarkt bei der Ausfahrt aus der Bürostadt zu beseitigen? Das würde das Wohl von Anliegern und Verkehrsteilnehmern erheblich steigern!

    Antworten
    1. Martin Ackva Artikelautor

      Hallo CD,
      vielen Dank für Ihren Beitrag. Auch die SINN strebt neben der Neugestaltung des Freiraums die Entwicklung eines Verkehrskonzeptes an, das dem ruhenden und fließenden Verkehr in der Bürostadt gerecht wird. Dazu stehen wir bereits im Dialog mit der Stadt.

      Freundliche Grüße
      Martin Ackva

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.