Bürostadtlauf 2020 – auch virtuell ein Erfolg!

Trotz Corona war der 6. Bürostadtlauf erneut ein großer Erfolg. Der Lufthansa Sportverein e.V., Sparte Cargo Bulls, lud zum virtuellen Lauf ein und mehr als 1.200 Teilnehmer waren virtuell dabei. Die SINN sponsert den Lauf von Anfang an. Wegen hohem Infektionsrisiko konnte der Bürostadtlauf nicht auf der gewohnten Strecke durch das Lyoner Quartier abgehalten werden. Stattdessen liefen die Teilnehmer innerhalb einer Woche auf ihrer bevorzugten Strecke und teilten ihre Zeiten mitsamt Foto über eine bereitgestellte App.

Die besten Läuferinnen und Läufer wurden in einem Livestream geehrt. Auch die diesjährige Tombola wurde live im Internet übertragen. Das Organisationsteam um Fokko Doyen, 1. Vorsitzender der Cargo Human Care e. V., leistete gute Arbeit und sorgte für den sicheren Ablauf des Bürostadtlaufs 2020 während der Corona-Pandemie. Für das Jahr 2021 könnte ein Hybrid-Konzept zum Einsatz kommen. Die Teilnahme am Bürostadtlauf wäre sowohl auf der Strecke durch das Lyoner Quartier als auch virtuell möglich.

Der Erlös des Bürostadtlaufs geht an Cargo Human Care e. V. Der gemeinnützige Verein hilft Kindern und Jugendlichen in Armutsgebieten Kenias. Seit dem ersten Bürostadtlauf 2015 sind bereits über 100.000 Euro an verschieden Hilfsprojekte, wie eine Grundschule oder verbesserte ärztliche Versorgung in Nairobi, gespendet worden – alles unter dem Motto: „Schritt für Schritt – wir geben Kindern eine Zukunft“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.