Kategorie-Archiv: Büro

Michael Guntersdorf auf Schatzsuche im Lyoner Quartier

Michael Guntersdorf, Geschäftsführer der DomRömer GmbH

Unser Real Estate Circle zur Veredelung von in die Jahre gekommenen Büro- und Gewerbegebieten in Deutschland geht in diesem Jahr bereits in die dritte Runde. Wir diskutieren 2019 die Themen: Verkehr, hybride Gebäudenutzung und Finanzierung. Die Keynote gibt Michael Guntersdorf, Geschäftsführer der DomRömer GmbH, der als Architekt und Stadtplaner seit vielen Jahren, im Rahmen verschiedener Bauprojekte, intensiv mit der Stadt Frankfurt auseinandergesetzt hat.

Weiterlesen

Neues Bistro im Lyoner Quartier eröffnet: „Pazzio“ versorgt Mitarbeiter und Nachbarschaft mit italienischen Köstlichkeiten

IMG_0090

Seit Ende 2018 ist das Lyoner Quartier um ein kulinarisches Angebot reicher: Im Erdgeschoss des Access Towers hat das Bistro „Pazzio“ eröffnet, das schon jetzt für seine knusprige Steinofen-Pizza bekannt ist. „Wir freuen uns sehr, dass das Pazzio bei uns eingezogen ist und wir so die Nahversorgung weiter verbessern konnten“, so der Eigentümer des Access Towers, Dr. David Roitman. „Einer der Besucher erzählte mir, dass die Pizza hier im Pazzio die beste Steinofenpizza Frankfurts sei.“ Der neue Standort ist für alle geöffnet. Ob Nachbarn, Nutzer des Access Towers oder Pizzaliebhaber aus der Umgebung sind im Pazzio willkommen.

Auch die Standort-Initiative Neues Niederrad (SINN), die sich für die Entwicklung des Quartiers zwischen Main und Stadtwald engagiert, begrüßt die Eröffnung des Bistros: „Im Lyoner Quartier arbeiten rund 25.000 Menschen und hinzu kommen in den nächsten Jahren 8.000 bis 10.000 neue Einwohner. Eine gute gastronomische Versorgung ist wichtig, damit sich die Menschen, die hier leben und arbeiten rundum wohlfühlen“, so SINN-Geschäftsführer, Detlef Hans Franke.

Das „Pazzio“ verfügt über 60 Plätze im Innenbereich. 70 weitere Personen finden im schönen, lichtdurchfluteten Innenhof mit Heizstrahlern und Schirmen Platz. Neben Steinofen-Pizza stehen Salate und andere Köstlichkeiten wie Focaccias oder Antipasti auf der Speisekarte. Selbstverständlich gibt es ein täglich wechselndes Tagesgericht, das für Abwechslung sorgt. Geöffnet hat das Pazzio derzeit von 7.30 bis 16.00 Uhr. Sobald die benachbarten Wohnimmobilien fertiggestellt sind, sollen die Öffnungszeiten verlängert werden, so Roitman.

Die neue Quartiersbroschüre: Einblick in die Zukunft

Cover_Broschüre

Lyoner Quartier: Wohnen – Leben – Arbeiten

Endlich ist sie da – die neue Quartiersbroschüre. Das Heft zeigt einmal mehr wie attraktiv, lebenswert und zukunftsorientiert das Lyoner Quartier ist. Die einst reine Bürostadt hat sich zu einem lebendigen gemischten Stadtteil mit viel Lebensqualität gemausert. Die Quartierskarte lässt uns bereits in die Zukunft blicken. Einige Wohnbauprojekte, die noch im Bau oder in Planung sind, wurden visualisiert. Man kann bereits sehen, wie das Quartier in einigen Jahren aussehen wird.

Weiterlesen

Erfolgreicher 2. Real Estate Circle: Neues Leben für alte Bürogebäude, gerade in B- und C-Lagen

Real_Estate_2018_Gruppenbild

(v.l.n.r.): SINN Vorstandsmitglieder Klaus Franken und Dr. David Roitman mit Axel Bienhaus, Claus Wisser und Detlef Hans Franke, ebenfalls SINN-Vorstand (Foto: SINN / Felix Holland)

Co-Working Spaces, Mikroapartments und die richtige Gebäudetechnik – Beispiele für erfolgreiche Immobilienkonzepte beim 2. Real Estate Circle

Nach dem ersten erfolgreichen Real Estate Circle zur Veredelung von in die Jahre gekommenen Büro- und Gewerbeflächen geht die Schatzsuche in diesem Jahr weiter. Überall in Deutschland gibt es verborgene Schätzchen, die darauf warten von Entwicklern und Entwicklerinnen entdeckt zu werden. Dabei geht es um die richtigen Grundstücke, die richtigen Gebäude, die richtige Nutzungsart und den richtigen technischen Zuschnitt, damit Investitionen auch Rendite-Chancen bedeuten. Vor diesem Hintergrund trafen sich am 17. April 2018 Immobilienexperten, Technikspezialisten und Nutzer zum 2. Real Estate Circle im Lyoner Quartier (ehemals Bürostadt Niederrad) in Frankfurt am Main. Rund 100 Teilnehmer freuten sich über spannende Talks, interessante Impulse und kompetente Expertenrunden. Fazit ist, die Party geht weiter, aber erfolgreich sind nur diejenigen, die auf die richtigen Produkte und die richtigen Details achten. Weiterlesen