KANSO ist der Star der Metropolarena auf dem Messestand der Metropolregion FrankfurtRheinMain

PM_KANSO_Expo_Real

Großes Interesse weckte gleich am ersten Tag der Immobilienmesse EXPO REAL in München das Modell des Projektes KANSO bei Messebesuchern und der Politik. Die Frankfurter Stadträte Jan Schneider, Immobilien, Markus Frank, Wirtschaft, Mike Josef, Planung, und Oliver Schwebel, Chef der Frankfurter Wirtschaftsförderung (von links) ließen sich vom Bauherrn Dr. David Roitman (Mitte) die Einzelheiten des in der Saonestraße im Lyoner Quartier geplanten Wohnhauses erläutern.

Neben rund 300 Mikroappartements beherbergt das im Sinne der japanischen Gestaltungslehre „KANSO“ und mit hochwertiger Klinkerfassade geplante Bauwerk acht geförderte Wohnungen, eine Kita, ein Restaurant mit Außenterrasse sowie Ladenlokale. „Mir ist besonders wichtig, dass KANSO nicht nur seinen künftigen Bewohnern gefällt, sondern auch das Quartier belebt“, betonte Roitman. Noch steht dort, wo das KANSO gebaut werden soll ein seit längerer Zeit leerstehendes Bürohaus. Es soll Anfang 2019 abgerissen werden. Bezugsfertig ist KANSO voraussichtlich 2021.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *